Neuregelung Notbetreuung Stand 21.03.2020

Ab sofort neue Zugangsberechtigung zur Notgruppe und Betreuungsmöglichkeit in den Ferien!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Zunächstmal möchte ich mich im Namen des gesamten Teams für Ihr Verständnis der letzten Tage bedanken! Auch für uns ist es eine herausfordernde Situation, die wir gemäß unserem Schulmotto”Gemeinsam stark” versuchen mit Ihnen und Ihren Kindern so gut es geht zu meistern!


Es erreichte uns zum Start ins Wochenende eine neue Rundverfügung der Landesschulbehörde. Ich zitiere:

“(…) Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:
Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,  Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr, Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche. Die vorgenannten Berufsgruppen zählen in der aktuellen Situation zu den gesamtgesellschaftlich zwingend aufrechtzuerhaltenden Bereichen. Die Aufzählung ist nicht abschließend.
Nach einer ersten Auswertung lässt sich festhalten, dass sich die Notbetreuung insgesamt über das Land betrachtet bewährt hat: Die Notbetreuungen stehen in notwendigem Maße bereit und werden in Kleinstgruppen umgesetzt. Das ist wichtig für den Gesundheitsschutz. Über diesen Sachstand hinaus hat sich gezeigt, dass Personen insbesondere aus dem Gesundheitsbereich in stärkerem Maß in ihren beruflichen Tätigkeitsbereichen benötigt werden. Aus diesem Grund hat nunmehr das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und
Gleichstellung mit fachaufsichtlicher Weisung vom 19.03.2020 klargestellt, dass Kinder ab sofort in die Notbetreuung auch dann aufgenommen werden, wenn allein eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu einer der o.a. Berufsgruppen zu rechnen ist.(…)”


Ab Montag, 23.03.2020 wird die Regelung zur Notgruppe demnach gelockert.

Falls einer der beiden Erziehungsberechtigten zur o.g. Personengruppe zählt und Ihr vollständig gesundes Kind in der Schule betreut werden muss, dann schreiben Sie bitte bis Montag 7:30 Uhr eine

Mail an info@gs-parsau.de, damit eine angemessene Notbetreuung angeboten werden kann.

Ihre Mail enthält folgende Angaben:

Name und Klasse des Kindes

Beruf und Arbeitgeber des Erziehungsberechtigten, der den Zugang zur Notgruppe ermöglicht

Benötigte Betreuungstage und Betreuungszeiten (Ggf. variieren bei Ihnen benötigte Zeiten und Tage!)

Zur Notbetreuung bringt Ihr Kind dann einen entsprechenden Nachweis zur Berufsgruppe mit. Danke!


Die Vorgaben zur Notbetreuung über die Osterferien befindet sich zur Zeit in Klärung.

Auch wenn wir noch nicht zu 100% wissen, wie die Betreuung in den Osterferien aussieht, wäre ich über eine Planungshilfe Ihrerseits dankbar. Die Vorgaben bleiben identisch. Sollten Sie Ihr Kind für die FerienNOTgruppe anmelden wollen, mailen Sie uns bitte ebenso schnellstmöglichst eine Information mit den entsprechenden Angaben zu. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Rechnen Sie bitte erst am Dienstag (24.3.) mit konkreten Informationen.

 

Bleiben Sie und Ihre Familien und Freunde gesund!

L.Kirchner, Rektorin